Reine Haut und wie das geht

Frau mit reiner Haut

Wer mich und meinen Ms Cocoglam Blog bereits kennt weiß, dass ich immer die neuesten Beauty-Tipps bereithalte und für meine Fans veröffentliche. In diesem Beitrag möchte ich mich allerdings nicht direkt mit Schmink-Tipps beschäftigen, sondern enthüllen, wie ich es schaffe immer reine Haut zu haben.

Das Geheimnis reiner Haut

Um wirklich reine Haut zu haben, muss man dafür sorgen, dass die Poren nicht verstopft werden und das Gesicht sauber bleibt. Viele machen den Fehler und glauben, dass sie mit einer ganzen Menge an Pflegeprodukten alles besser machen würden. Das ist aber eine Lüge der MakeUp-Industrie, um noch mehr Geld zu verdienen.

Weniger ist mehr

Manchmal braucht die Haut einfach eine Auszeit. Deswegen ist es sinnvoll auch Zeiten einzubauen, in der sich die Haut erholen kann. Das ist auch der Grund, warum es so wichtig ist ungeschminkt ins Bett zu gehen, denn genau dann kann die Haut sich generieren und am Morgen wieder in vollem Glanze strahlen.

Zum Abschminken kann man natürlich auch teure Produkte verwenden, aber wer schon einmal ein bisschen herumprobiert hat, wird schnell feststellen, dass es auch anders geht. Abschminken funktioniert in der Regel auch ganz problemlos mit einfachem Öl. Dabei solltest Du allerdings beachten, dass einige Öle nicht besonders gut für die Haut sind (wie zum Beispiel Sonnenblumenöl). Stattdessen kannst du auf Kokosöl zurückgreifen, was generell tolle Vorteile für die Haut bietet.

Regelmäßige Rituale helfen der Haut

Auch wenn man tagsüber kein MakeUp trägt, ist vor allem das Gesicht den ganzen Tag dem Schmutz unserer Umwelt ausgesetzt. Für die meisten von uns ist es selbstverständlich, dass wir unsere Hände waschen, aber das Gesicht wird meistens vergessen. Deswegen kann es vielen schon eine große Verbesserung bringen, wenn das Gesicht jeden Abend gründlich gewaschen wird. So werden die Poren freigespült und Dreck unnötiger Dreck wird abgewaschen.

Viele unter uns neigen auch dazu sich ständig ins Gesicht zu greifen. Das passiert tagsüber häufig und sind meistens Angewohnheiten, die wir selbst gar nicht mehr bemerken. Meistens machen wir sowas, wenn wir gestresst oder müde sind. Das Problem dabei ist allerdings, dass unsere Hände ständig mit allen möglichen Dingen in Berührung sind und somit in der Regel auch nicht sauber sind. – Mit den Händen ins Gesicht greifen ist also ein No Go!

Welche Produkte helfen bei unreiner Haut?

Wer allerdings wirklich Probleme mit unreiner Haut hat, die nicht durch regelmäßiges Waschen zu behandeln ist, der kann auf eine ganze Palette verschiedener Produkte zurückgreifen. Bevor ihr allerdings zur Chemie greift, kann man auch hier mit sanften und natürlichen Produkten experimentieren. Generell ist Kokosöl sehr heilsam für die Haut, dabei muss man allerdings den rückfettenden Charakter berücksichtigen. Bei sehr fettiger Haut, können auch Gesichtswäschen mit Teebaumöl helfen. Dabei wiederum solltest du darauf achten, dass die Haut nicht zu sehr austrocknet.

Es gibt nicht für jeden, die eine richtige Möglichkeiten. Deswegen muss man ein bisschen probieren. Grundsätzlich kann aber jeder reine Haut haben!

Menu